Tiefblau

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Tiefblau

* Letztes Feedback
   4.09.12 10:05
    http://www.monsterdrebea
   5.09.12 03:42
    Inspectors    7.09.12 03:17
   
With Lebron 9 South Beac
   7.09.12 07:51
    http://www.bestcheapbeat
   21.09.12 20:45
    好久没
   21.09.12 20:47
    好久都






Blue Valentine

Der Kerl aus "blue valentine" ist so scheiß unperfekt und trotzdem so perfekt, dass ich ihn am liebsten aus dem Bildschirm raus ziehen möchte, aber der Film insgesamt ist echt ziemlich mies. Wieso bitte sollte jemand einen so langweiligen Film drehen?? Man muss doch merken wenn er scheiße ist, wenn er keine echte Handlung hat, die Musik zum kotzen ist und das Thema kein Schwein interessiert? Außer natürlich ich irre mich und eine Menge Leute wollen sich die Geschichte einer Trennung gerne ansehen. Klar, die Annahme das ein Film mit Ryan Gosling gut wird ist nicht gerade unbegründet weil er echt ein wahnsinnig guter Schauspieler ist, aber darauf allein kann man sich wie man sieht nicht verlassen. Die müssen doch beim drehen schon weggepennt sein. Vielleicht haben sie es ja nicht rechtzeitig gemerkt und dann war es schon zu spät noch aufzuhören, obwohl sie damit wohl einer Menge Leuten einen Gefallen getan - und ihnen keine 2 Stunden geklaut - hätten. Die ganze Zeit über sieht alles, auch bei Sonnenschein, Kalt und nass aus, sodass man selber gleich einen Pulli anziehen möchte. Und was soll das bitte für ein Ende sein? Das ist weder offen noch sonst irgend etwas akzeptables. Es ist schlicht und einfach nur beschissen. Ich erwarte ja auf keinen Fall ein Happy End und Friede Freude Eierkuchen am Ende. Aber ich weiß einfach nicht was das sein soll. Ich weiß bei dem ganzen Film nicht was das sien soll. Er ist deprimierend, mir ist jetzt kalt und ich will einfach nur noch unter meine warme Bettdecke.
Schöne Scheiße, da freut man sich auf einen schönen Abend mit einem guten Film und bekommt nach spätestens 15 Minuten große Lust sich auf die andere Seite zu drehen um sich das nicht mehr antun zu müssen, und dann dachte ich mir hey schau ich halt noch ein bisschen weiter vielleicht wird er ja noch besser. Und? Wurde er?? NEIN!! Er wurde immer schlimmer! Schlechte Filme sind echt eine totale Plage. Hätte es damals schon Internet gegeben hätten alle schlechte Filme schlimmer als so läppische Heuschrecken empfunden da bin ich mir fast sicher. Und es gibt auch noch so wahnsinnig viele von diesen Scheißteilen, das ich sie alle am liebsten in der Luft zerreisen würde. Einen nach dem anderen in winzig kleine Fetzen! Und dann möchte ich in die Welt hinaus schreien wie scheiße sie sind, damit kein anderer sich diese Qualen zumuten muss.
Alle müssen gerettet werden und ich werde mich wohl als Moses opfern müssen.
Besos
26.7.12 23:10


Fuck Love

Jeder kennt das, wenn man von einem Film so berührt ist, das man am liebsten sein ganzes altes Leben über den Haufen schmeißen würde, um mal frischen Wind rein zubringen. Sein Zimmer neu gestalten, alten unnötigen Krimskrams rausschmeißen, abnehmen und die große Liebe finden.
Jemanden bei dem es egal ist ob er mal scheiße aussieht und wie ein Penner rumläuft.
Jemand der einem zum lachen bringt.
Den man stundenlang anschauen kann.
Von dem man die Finger nicht lassen kann und bei dem man sich nicht sorgt ob man wohl lässig genug rüberkommt, sonder bei dem man einfach man selber ist.
Glaubt mir ich hab es versucht. Und zwar nicht nur 1 mal. Nein beschissene 1000 mal bestimmt schon. Und ich bin zu dem Entschluss gekommen, das man, wenn es diesen beschissen schwer zu findenden jemand auch wirklich gibt, dann gibt es ein paar Sachen die man an der Sache nie vergessen sollte:
1) man findet ihn nur wenn man nicht sucht
2) er wird unter gar keinen Umständen und auf keinen Fall so perfekt sein wie er sollte
3) man wird ihn nicht wie in diesen scheiß Kitschfilmen auf den ersten Blick erkennen, nein man wird wohl den 10/11 Blick genauer werden lassen müssen
und 5)man sollte sich der eigenen Gesundheit zuliebe nicht darauf verlassen das er einen "erkennt" oder will oder nicht trotzdem wie jeder andere dahergelaufene genauso verletzt!!!

Wahrscheinlich dringt langsam meine ganze Negativität nach außen, weil ich es irgendwie nie schaffe sie zu verbergen, aber verlieren werde ich sie sicherlich nie.
Vielleicht liegt das an ner Menge Enttäuschungen die ich schon mitgemacht habe, oder es liegt an meiner vermutlich ziemlich verkorksten Kindheit, aber bei einem bin ich mir 100%ig sicher, ich werde mich sicher nie darauf verlassen das es diesen jemand auch irgendwo gibt.
Denn was ist wenn er in Afrika wohnt und ich ihn niemals treffen oder wenn ich zu spät bin und er eine andere hat oder wenn ich die ganze Zeit falsch gedacht habe und ich eigentlich nach einer Sie die Augen offen halten sollte?
Ja solche wunderbare Gedanken fliegen mir abends immer im Kopf rum und schaffen es doch immer wieder mich verfickte romantische Filme anzuschauen, von denen ich meistens nur deswegen nicht kotzen muss weil doch noch einer früher oder später sterben muss, weil jeder Film ja eine gewisse Dramatik braucht.
Aus und Ende aus meiner Negativitätshöhle
Besos
25.7.12 23:17


el principio

Aller Anfang ist schwer und für mich doppelt.
Ich weiß nicht was ich sagen oder schreiben soll, was macht den intelligentesten oder witzigsten ersten Eindruck?
Und dann ist meistens der Gedanke "wen interessiert das schon" der nächste.
Und ich will nicht das es mich interessiert.
Ich will das mir die Meinung anderer egal, das ich Freidenker genug bin um einfach mein Ding durch zuziehen, und ich will selbstsicher genug sein um Kritik annehmen aber nicht persönlich zu nehmen.
(Das sind eine Menge Wünsche in einem Absatz und ich frage mich wie viele wohl wahr werden... bei meinem Glück werden das wohl....... 0)
Und wie geht das besser wenn ich weiß, dass das was ich sage/schreibe wird gelesen oder schlechtesten falls nur überflogen, aber keiner weiß wer du bist? Jemand denkt sich dann seinen Teil dazu -positiv oder negativ- aber kann mir nicht in die Augen sehen und mir sagen das es Schwachsinn ist was ich da auf die Welt loslasse und das es keinen interessiert was ich sage.
Also schreibe ich hier einfach meine Gedanken über die Welt, die Scheiße die immer und übelall vorgeht und ne Menge Kleinigkeiten die vielleicht nur mir auffallen auf und gebe hiermit offiziell einen Scheiß auf Hater.

besos
25.7.12 19:22





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung